Willkommen bei Unihockey Lohn

Spielbericht Herren II: 1. Runde Lommiswil

Die Herren der 2. Mannschaft nahmen die erste Reise der Saison 17/18 auf sich. Ziel: Das nicht besonders entfernte Lommiswil. Mit 2 Verstärkungsspielern (und dem Glauben an die Jugend) aus dem Junioren A Kader zählte die Mannschaft 8 Feldspieler und 2 Torhüter. Somit spielte man mit 2 Linien und 2 Ergänzungsspielern. Ja, man zählte schon weniger.

Die Blätter von den Bäumen

Beim Auftaktspiel traf man mit dem Gegner Pieterlen auf bekannte Gesichter. Die Linien waren schnell klar und das WarmUp verlief ohne nennbare Zwischenfälle. So lud der Unparteiische pünktlich 12:40 Uhr zum Anspiel. Leider jedoch war die Anfangsphase nicht so wie sich die Lohner dies erhofft hatten. Gegentore fielen wie draussen die Blätter von den Bäumen. 0:4, Time Out Lohn nach 10 Minuten. Paar Minuten in-sich-kehren und ein Torhüterwechsel sollten die Wende bringen. Doch der, von seinem Leiden erlöste Startgoalie, konnte von der Bande aus zusehen wie auch sein Nachkömmling wenig Erfolg verzeichnen konnte. So stand es nach 2 weiteren Gegentreffern in 5 Minuten 0:6. Nun hielt auch „Coach K“ nichts mehr auf der Bank und er schnappte sich seinen Stock um ins Spielgeschehen eingreifen zu können. Und siehe da: Das erste Lebenszeichen der Blauen mit dem Treffer zum 1:6 durch Luki. Das waren dann die 20 Minuten. Nein, nicht die Boulevard-Presse sondern die Halbzeit.

Den Unterbruch scheinbar gut genutzt landet der Ball kurz nach dem zweiten Anpfiff wieder im Netz: 2:6! Dann der mutige Schritt zur Überzahl. Bei der nächste Gelegenheit verlässt der Pfostenwart seinen Posten und machte einem vierten Feldspieler platz. Mit Erfolg! Der Captain persönlich korrigiert das Resultat auf 3:6. Lohn war wieder im Spiel! Inspiriert von den Lohnern nahmen auch Pieterlen nach einigen Gegentoren ihr Time Out. Scheinbar erfolgreich. Pieterlen erhöht auf 3:7. Dann war es soweit: Die erste 2-Minuten-Strafe der Saison. Zu einer denkbar unglücklichen Zeit. Aber die folgenden 2 Minuten konnten die Lohner mit Bravur überstehen. Bitter folgte dann doch das 3:8. Junior Julen nun plötzlich im Torrausch. Das Doppelpack zum 5:8. Dann ging alles schnell: 5:9, 5:10 und ein hocherfreuliches 6:10 durch den zweiten Young-Gun Tim. Und schon wars vorbei mit dem Auftaktspiel. Erfreulich: Beide Junioren trafen in ihrem ersten Einsatz ins Netz. Weniger erfreulich: Trotz einer ambitionierten zweiten Hälfte konnten keine Punkte mit in die Garderobe genommen werden.

Wenn Blaue Geschichte schreiben

Im zweiten Spiel der Runde traf man auf die Tiefkühltruhe der Schweiz: La Brévine. Gegen Erwartung des Autoren kamen die Neuenburger ohne Schlittenhunde in der Halle an. Frühherbst sei Dank! Dafür erinnerten die Blau/Gelben Trikots irgendwie rufgerecht an das Produkt mit dem Seehund und Vanille Geschmack am Stiel eines bekannten Grossisten. ;-)

Nach dem Abtasten in der Startphase befand man den Gegenüber als „besiegbar“. Mit viel Spielintelligenz und dem Elan aus den Schlussminuten des Vorspiels ging man mit 3:0 aus Lohner Sicht in die Pause. Kein Gegentor kassiert. 3 gemacht. Die Richtung stimmte.

Weiter gehts! Auf ins Ungewisse. Hinten solid, vorne mit tollen Team- und Einzelleistungen. Resultat 5 Minuten vor Schluss: 5:0. Lohn nun mit einem Time Out und zweitem Torhüterwechsel des Tages. Diesmal aber mit erfreulicherer Ausgangslage. Die letzten fünf Minuten spielten die Blauen (Welche wegen dem bereits erwähnten Seehund-Dress eigentlich in Schwarz spielten) abgeklärt und resultatsverteidigend. Zwei weitere Male landete der Ball im Tor, doch nie im Eigenen! 7:0. Abpfiff. Seit Gedenken aller Anwesenden gab es in der 2. Mannschaft von Lohn noch nie ein zu Null! Und noch schöner: Beide Torhüter und die tolle Leistung ihrer Vordermänner haben dazu beigetragen. So soll es sein: Zusammen gewinnen und verlieren!

Epilog

2 Spiele gespielt. 2 Punkte geholt. Historisches geschafft. Was für ein Start in die neue Saison! Und was noch dazu kommt: Auf dem Nachhauseweg konnte man im Vereinseigenen Liveticker sich auch noch des 8:1 Kantersieges der Damen Mannschaft erfreuen. Toller Sonntag dieser 1. Oktober 2017!

Sponsoren